Natronlaugen-Rückgewinnungsanlagen

Die Mercerisation ist ein Veredlungsverfahren in der Textilindustrie, bei dem die Textilfasern unter Zugspannung mit Natronlauge behandelt werden. Als Abfallprodukt bleiben bei diesem Prozess große Mengen verdünnter Natronlauge (Dünnlauge) übrig. Mit Körting Laugen-Rückgewinnungsanlagen kann diese Dünnlauge zu einem sehr großen Teil in wieder verwendbare aufkonzentrierte Natronlauge (Dicklauge) umgewandelt werden. Als am längsten von allen Herstellern am Markt befindliches Unternehmen ist die Körting Hannover AG Weltmarktführer im Bereich der Laugen-Rückgewinnungsanlagen

Vorteile der Körting Anlagen

  • Weltmarktführer im Bereich der Laugen-Rückgewinnungsanlagen
  • Rückgewinnung der anfallenden Natronlauge (Dünnlauge)
  • Reinigung der zurückgewonnenen Dicklauge mit Wasserstoffperoxyd möglich
  • Hervorragende Qualität des Brüdenkondensats, durch Einsatz von Drall-Tropfenabscheidern (DTA)
  • Dadurch niedriger pH-Wert des Brüdenkondensats (Einsatzmöglichkeit für andere Prozesse, z. B. Waschzwecke in der Mercerisieranlage, Bleichen)
  • Hohe Energieeffizienz der Anlage (bei Nutzung des anfallenden Warmwassers)
  • Nachhaltigkeit für die Mercerisation
  • Amortisationszeit unter einem Jahr
  • Umfangreiche Erfahrung: Über 200 Körting Anlagen seit 1956 in mehr als 50 Ländern installiert
Körting Natronlaugen-Rückgewinnungsanlage
Körting Natronlaugen-Rückgewinnungsanlage
Dünnlauge (links), Dicklauge vor der Reinigung (mitte), Dicklauge nach der Reinigung (rechts)
Dünnlauge (links), Dicklauge vor der Reinigung (mitte), Dicklauge nach der Reinigung (rechts)

Nachhaltigkeit und kurze Amortisationszeit

Gerade in der Textilbranche ist Nachhaltigkeit ein wichtiges Ziel für viele Unternehmen geworden. Dank der Körting Technologie sind Textilunternehmen in der Lage, Nachhaltigkeit in den Prozess der Mercerisation zu bringen. Mithilfe der Rückgewinnung muss der Anlagenbetreiber keine Anstrengungen zur Entsorgung der Dünnlauge machen. Dadurch profitiert die Umwelt direkt. Durch die Wiederverwendbarkeit der Lauge lassen sich jährliche Einsparungen von einer Millionen Euro und mehr erreichen. Die Amortisationszeit der Laugen-Rückgewinnungsanlage ist innerhalb eines Jahres möglich. Danach erzielen Anlagenbetreiber eine dauerhafte Senkung der Betriebskosten der Mercerisation. Schon bei der Auslegung der Anlage lassen die Körting Ingenieure das Einsparpotenzial in die Kalkulation einfließen.

Laugen-Rückgewinnungsanlagen von Körting sind nicht nur auf die Anwendung mit weißen, gebleichten Stoffen begrenzt. Auch auf der Basis von garngefärbten Stoffen und Denim-Stoffen ist ein Einsatz möglich.

Das Original: "Made in Germany"

In den 1950er Jahren haben die Körting Ingenieure die ersten Anlagen zur Rückgewinnung der Dünnlauge aus Textilprozessen entwickelt. Bereits 1956 wurde die erste Laugen-Rückgewinnungsanlage in Betrieb genommen. In diesen fast 60 Jahren konnten über 200 Anlagen in mehr als 50 Ländern in Betrieb genommen werden. Global setzen Anlagenbetreiber auf die Erfahrung und die Zuverlässigkeit der Körting Anlagen. Qualität „Made in Germany“ ist nicht nur in Europa, sondern auch in den aufstrebenden Textilnationen der Welt gefragt. Kein anderes Unternehmen ist so lange in der Herstellung von Laugen-Rückgewinnungsanlagen aktiv, wie die Körting Hannover AG.

Berechnung der anfallenden Laugenmenge

Nutzen Sie unser Berechnungsprogramm für die Ermittlung der anfallenden Lauge

Prospekte, Informationen & News

Anfrageformular für Angebote

Bitte nutzen Sie das Anfrageformular für Laugen-Rückgewinnungsanlagen für Ihre Anfrage und eine schnelle technische Klärung.