Huvis in Korea: Seit 35 Jahren mit Körting verbunden.

Körting lieferte wieder ein Ethylenglykol (EG) Dampfstrahl-Vakuumsystem an den Kunden Huvis Corporation in Korea. Es ist bereits die dritte Anlage, die am Standort Jeon Ju mit neuester Körting-Technologie ausgestattet ist – und seit Inbetriebnahme Anfang September 2013 einwandfrei läuft.

Die Zusammenarbeit zwischen dem koreanischen Unternehmen und Körting hat lange Tradition: Vor 35 Jahren erhielt Körting die ersten Aufträge, zunächst noch von der Samyang Corporation. Die Textil-Sparte des Unternehmens fusionierte im Jahr 2000 mit der von SK Chemicals und wurde zu Huvis Corporation. Die Huvis Corporation ist nun der größte Betreiber von Anlagen zur Herstellung von Spinnfasern und Chips aus Polyester für Textilien und technische Anwendungen in Südkorea. Ob in Flaschen, Geldscheinen oder als Automobil-Verkleidung – die Hightech Kunststoffe mit Multifunktion kommen in vielen Bereichen zum Einsatz. Sogar die Trikots für die koreanische Fußball-Nationalmannschaft zu den Weltmeisterschaften lieferte das erfolgreiche Textilunternehmen.

Neueste Technik ‘Made in Germany’.

„Ein entscheidender Erfolgsfaktor für Huvis ist natürlich die einwandfrei funktionierende Technik”, erklärt Heinrich-Arend Krömer, Projektingenieur für mehrstufige Vakuumsysteme bei der Körting Hannover AG. „In Korea geht man auf Nummer sicher und setzt nach wie vor großes Vertrauen auf ‘Made in Germany’”, so der Experte. Dass sich das Vertrauen in Körting auszahlt, beweisen die alten Produktionsanlagen, die jetzt modernisiert werden. Seit über 30 Jahren arbeiten die Vakuumsysteme einwandfrei. Allerdings wurden diese Systeme noch mit Wasserdampf und Kühlwasser betrieben. Deshalb stellte Körting die alten Vakuumsysteme konventioneller Bauart jetzt auf ein neues, energiesparendes und umweltschonendes Design um.

Abwasser vermeiden. Energie sparen.

Die Lieferung umfasste mehrere produktdampfbetriebene Strahlpumpen, Kondensatoren und zwei Flüssigkeitsring-Vakuumpumpen sowie das Engineering von Verdampfer, Umwälzpumpe und Wärmetauscher. Kernstück der neuen Vakuumsysteme sind komplett beheizte Strahlpumpen, die mit organischem EG-Dampf – anstatt wie vorher mit Wasserdampf – betrieben werden. „So entsteht kein Abwasser und auch Energie wird deutlich eingespart“, erklärt Heinrich-Arend Krömer.

Vertrauen auf Körting. Seit 35 Jahren.

„Wir arbeiten seit 35 Jahren mit Körting zusammen, weil wir sehr zufrieden mit der modernen, hochwertigen Technik sind”, berichten Herr Hoo Jin Lee und Jae Young Choi nach der erfolgreichen Inbetriebnahme von Anlage Nr. 7 bei der Huvis Corporation. „Durch den Betrieb des neuen Vakuumsystems sparen wir viel Geld und schonen gleichzeitig die Umwelt. Das ist bemerkenswert!” Die große Vertrauensbasis der Huvis Corporation über einen so langen Zeitraum ist für die Ingenieure von Körting Motivation und Ansporn zugleich. Ende der 70er Jahre wurden die ersten Aufträge noch über deutsche Ingenieurfirmen abgewickelt. Heute wendet sich das Produktionsteam in Korea direkt an die Spezialisten von Körting.

AUF EINEN BLICK

Mehr als 220 gelieferte EG Vakuumsysteme und 35 Jahre Erfahrung – das ist Körting weltweit. Die neuen, von Körting gelieferten, EG Vakuumsysteme zeichnen sich durch folgende Eigenschaften aus:

  • zuverlässig
  • energiesparend
  • platzsparend
  • kein Abwasser
  • weniger Wartung
  • weniger Stillstandzeiten 

Zurück