3 Millionen US $ pro Jahr - die Textilindustrie spart mit Körting

Nachhaltigkeit ist für viele Unternehmen ein großes Ziel ihres Handelns geworden. Die Körting Hannover AG hat diesen Trend vor vielen Jahrzehnten erkannt. Neben dem Anspruch auf nachhaltige Lösungen in der Produktion, bieten Körting Laugenrückgewinnungsanlagen enormes Einsparpotenzial. Ein Effekt, von dem die Firma Zaber & Zubair Fabrics, Teil der Noman Group aus Bangladesch, mit einer Einsparung an Betriebskosten von drei Millionen US $ pro Jahr und Anlage profitiert. Ein gutes Beispiel, wie Wirtschaftlichkeit und Nachhaltigkeit verbunden werden können.

In enger Kooperation mit dem Vertreter Bengal Technology and Engineering Associates (BTE)  aus Bangladesch sind die Körting Ingenieure für die Firma Zaber & Zubair Fabrics bereits vor über fünf Jahren tätig geworden. Die gute Zusammenarbeit zwischen Dhaka und Hannover führte im August 2010 zur Inbetriebnahme der ersten Laugenrückgewinnungsanlage. Die geplante Anlagenleistung von 23 000 Litern Dünnlauge pro Stunde wurde problemlos erreicht. Dank der hohen Anlagenverfügbarkeit profitiert auch die Umwelt von der Körting Technik. Die in Dhaka wieder verwendete Lauge schont das Ökosystem und spart jährliche Kosten von bis zu drei Millionen US $ pro Anlage ein. Vielfältige Gründe für die Anschaffung einer weiteren Körting Laugenrückgewinnungsanlage. Im April 2014 in Betrieb genommenen, überzeugt auch diese Anlage mit guten Leistungen. Der Gründer und Vorstandsvorsitzende der Fabrik, Herr Nurul Islam, zeigte sich in einer Stellungnahme erfreut über die Zuverlässigkeit der Körting Anlage: „Im Sektor der Heimtextilien gehören wir zu den größten Produzenten der Welt. Modernste Technik hilft uns, die Produktionsprozesse effektiv zu organisieren. Dank der Körting Laugenrückgewinnungsanlagen produzieren wir nachhaltiger und senken dauerhaft die Kosten für unsere Kunden.“

Gründer und Vorstand Herr Nurul Islam, Firma Zaber & Zubair Fabrics
Steuerungtafel Laugenrückgewinnungsanlage

Jahrzehnte lange Erfahrung

Seit 1956 sind Laugenrückgewinnungsanlagen ein Arbeitsfeld der Körting Hannover AG. Fast 60 Jahre Erfahrung in der Auslegung, Konstruktion, Fertigung und der Inbetriebnahme der  Anlagen zeigen die Kompetenz der Firma. Diese können bis zu 95 % der eingesammelten Dünnlauge zurückgewinnen. Damit leisten sie in textilen Produktionsverfahren einen wertvollen Beitrag, sparen Kosten und schonen die Umwelt. Jede Anlage wird nach den individuellen Vorgaben des Kunden ausgelegt und ist damit eine kundenspezifische Lösung. Der problemlose Betrieb und eine hohe Anlagenverfügbarkeit gehen einher mit dem Ziel der Körting Ingenieure, Qualität „Made in Germany“ zu liefern. Im Mittelpunkt der Anstrengungen steht das Angebot an die Textilindustrie, die Nachhaltigkeit des Merzerisierungsprozesses zu erhöhen und mit der Reduzierung von Ausgaben zu verbinden.

Mehr Nachhaltigkeit bei der Merzerisierung

Dass Körting mit seinen Eindampfanlagen im Trend liegt, zeigt die aktuelle Entwicklung in der Textilindustrie. Die Industrieländer fordern von den exportierenden Herstellerländern immer mehr Nachhaltigkeit. Zusätzlich zeigt sich, dass weltweit die Vorgaben und Standards zum Umweltschutz angehoben werden. Für viele Textilproduzenten ist jetzt der Moment gekommen, an dem sie sich mit einer nachhaltigen Produktion von der Konkurrenz abheben können. „Wie kann man von Nachhaltigkeit sprechen, wenn man den Laugenverbrauch nicht um 85 % reduziert? Unsere Laugenrückgewinnungsanlagen bieten die perfekte Lösung für diese Fragestellung“, ergänzt Karl Hesse, Dipl.-Ingenieur und bei der Körting Hannover AG zuständig für die Laugenrückgewinnungsanlagen.

Bei der Merzerisierung fallen große Menge verdünnter Natronlauge an. Eine Rückgewinnung dieser Dünnlauge ist dank Körting Eindampfanlagen zu einem Großteil möglich. Es fällt kaum noch Abwasser von der Mercerisieranlage an und der Anlagenbetreiber zieht einen Gewinn aus den deutlich reduzierten Betriebskosten.

Körting als Aussteller auf der DTG 2015

In diesem Jahr kommt die Textilindustrie in Bangladesch wieder zu einer der wichtigsten Messen des Landes zusammen. Vom 4. bis 7. Februar 2015 trifft sich die Branche zur DTG 2015. Auf der Dhaka Textile & Garment Machinery Exhibition wird auch die Körting Hannover AG ihre Laugenrückgewinnungsanlagen vorstellen. Am Stand 201 in der Halle 2 finden Anlagenbetreiber alle wichtigen Informationen, um den Laugenverbrauch zu reduzieren und Kosten zu sparen. Persönlich vor Ort wird auch Dipl.-Ingenieur Karl Hesse sein und als kompetenter Ansprechpartner zur Verfügung stehen.

AUF EINEN BLICK

Anlagentyp: Laugenrückgewinnungs-/ Eindampfanlage
Leistung: 23 000 Liter Dünnlauge pro Stunde
Rückgewinnung von bis zu 95 % der anfallenden Dünnlauge
Einsparvolumen: 3 Millionen US $ pro Jahr pro Anlage
Amortisationszeit: Innerhalb von drei bis vier Monaten

Zurück