Schüttgut-Fördertechnik mit Körting Strahlpumpen

Flüssigkeitsstrahl-Feststoffpumpe im Einsatz
Flüssigkeitsstrahl-Feststoffpumpe im Einsatz

Flüssigkeitsstrahl-Feststoffpumpen aus dem Hause Körting kommen immer dann zum Einsatz, wenn Feststoffe gefördert oder Feststoffe und Flüssigkeiten zu Mischungen (z. B. Zuckerlösung) zusammengeführt werden sollen. Durch die Energie einer Treibflüssigkeit findet eine Förderung und Vermischung der Feststoffe mit der Flüssigkeit statt. Speziell ausgeformte Strahlpumpenköpfe sorgen für ein optimales, verstopfungsfreies Zufließen der Feststoffe. Dank der Effizienz der Strahlpumpe wird der Bedarf an Treibflüssigkeit möglichst gering gehalten.

Lieferbar in verschiedenen Ausführungen sind drei Varianten kurzfristig ab Lager erhältlich. Dabei überzeugen Flüssigkeitsstrahl-Feststoffpumpen durch eine sehr robuste und langlebige Konstruktion. Dank attraktiver Konditionen werden die Anschaffungskosten für den Kunden gering gehalten. Körting legt darüber hinaus großen Wert auf die Verwendung hochwertiger Werkstoffe und deren fachgerechte Verarbeitung.

Feststoffpumpen bis 8 mm Korndurchmesser

Der Anwendungsbereich einer Standard Flüssigkeitsstrahl-Feststoffpumpe wird durch den zu fördernden Feststoffstrom und den Kugel-/Korndurchmesser bestimmt. Im Einsatzbereich eines maximalen Korndurchmessers bis 8 mm sind zwei Grundtypen in jeweils zwei Materialqualitäten verfügbar. So ist die fahrbare Version der Flüssigkeitsstrahl-Feststoffpumpe in einer Sphäroguss-Ausführung (GJS) und einer CrNi-Stahlguss-Ausführung lieferbar. Sollte der Einsatz am immer gleichen Ort erfolgen, kann die Feststoffpumpe auch zur stationären Nutzung auf Standfüßen geliefert werden.

Häufig finden diese Bauarten ihren Einsatz in Wasserwerken, Schwimmbädern oder Betrieben der chemischen Industrie. Gerade die komfortable Befüllung von Filtern durch Körting Flüssigkeitsstrahl-Feststoffpumpen wird von den Kunden hoch geschätzt.

Als Sonderlösungen ausgelegte Flüssigkeitsstrahl-Feststoffpumpen für die Förderung größerer Mengen
Als Sonderlösungen ausgelegte Flüssigkeitsstrahl-Feststoffpumpen für die Förderung größerer Mengen

Förderung größerer Feststoffpartikel

Für Korndurchmesser über 8 mm gibt es ebenfalls attraktive Lösungen aus dem Hause Körting. In diesem Falle sind Flüssigkeitsstrahl-Feststoffpumpen in Sonderausführung als Schweiß- beziehungsweise Guss-Konstruktion lieferbar. Durch die individuell für den Anwendungsfall ausgelegten Feststoffpumpen können so auch größere Feststoffmengen gefördert oder gemischt werden.

Klassische Einsatzgebiete dieser Pumpen sind zum Beispiel die Förderung von Sand, Kies, Steinen oder Harzen oder die zuverlässige Förderung von Filtermaterialien wie zum Beispiel Calciumcarbonat oder Aktivkohle. Die Körting Fachleute beraten den Kunden umfangreich in allen Einsatzfragen und unterstützen bei der Auswahl idealler Lösungen.

Auf einen Blick

Apparat Flüssigkeitsstrahl-Feststoffpumpen
Werkstoff CrNi-Stahl, Sphäroguss (GJS), Kunststoff, weitere auf Anfrage
Kugel-/Korn-Ø < 8 mm bei Standard-Lösung, > 8 mm durch Sonderlösungen
Anschlüsse Lieferbar in vielen Varianten mit Schlauchkupplungen (Typ Storz) oder Flanschanschlüssen

 

Weitere Informationen

Erfahren Sie mehr über Körting Flüssigkeitsstrahl-Feststoffpumpen

Zurück